Die Organisation der Konzerte des Kammerensemble liegt in der Hand des „Verein der Freunde des Kammerensemble OPUS ZWEI e.V.“ Wir sind vom Finanzamt als gemeinnützig anerkannt und freuen uns über Spenden für die Realisierung der Konzerte. 

 

Veranstalter:

Verein der Freunde des Kammerensemble OPUS ZWEI e.V.

 

IBAN: DE23 7019 0000 0001 2222 28

BIC: GENODEF1M01

Kontakt: Keopuszwei(at)web.de

Das Kammerensemble OPUS ZWEI  - ein überraschender Name; gab es auch ein OPUS EINS?

Ja – es hieß „Kammerensemble Gauting“ und bestand von 1974 bis 2009. Es wurde von Inge Wiesner-Bleibtreu aus Gauting gegründet. Anlass war, durch Spenden bei Konzerten Mittel aufzubringen für die Restaurierung einer kleinen Kirchenorgel in einer Dorfkirche in Südtirol. Im Laufe der Jahre haben drei Konzertmeister die Leitung übernommen: 

Urs Stieler (1974-1980), Antonio Spiller (1981-2004) und Marije Grevink (2006 bis heute). Aus Altersgründen hat Inge Wiesner 2009 die organisatorische Verantwortung abgegeben.

 

Weil die Freude an der Musik aber unverändert ist, gibt es seit 2010 das Orchester mit neuem Namen: "Kammerensemble OPUS ZWEI" unter der künstlerischen Leitung von Marije Grevink (Mitglied des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks). 

 

Die Ziele des Ensemble sind: Aufführung von Musik für kleines Orchester aus allen Epochen mit Programmen, die vor allem weniger bekannte Werke enthalten. Auch soll es jungen Musikern ermöglicht werden, Erfahrungen auf dem Podium zu sammeln. 

 

Das Orchester hat bereits Konzerte mit Michaela Buchholz, Peter Bachmann, Mario Korunic  (beide Münchener Kammerorchester),  und Antonio Spiller (Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks) gespielt und ist vornehmlich in München (Hubertussaal im Schloß Nymphenburg, Sophiensaal in der Sophienstr. 6), in Kirchen, aber auch im weiteren Umkreis Münchens (Uffing am Staffelsee) zu hören.